Château Léoville Poyferré "Caisse Trilogie" - 3 Flaschen Rotwein trocken (1,5 l) in limitierter Holzbox - Bordeaux Frankreich | feinste-weine.de


Château Léoville Poyferré "Caisse Trilogie" - 3 Flaschen Rotwein trocken (1,5 l) in limitierter Holzbox - Bordeaux Frankreich

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort verfügbar

  • Diese seltene Selektion alter Jahrgänge von Château Léoville Poyferré wird in einer exclusiven Holzbox präsentiert.
  • Drei bemerkenswerte, samtige Rotweine. Perfekt für eine Weinprobe, zu einem Essen oder als Geschenk.
  • Rebsorten: Cabernet Sauvignon, Merlot, Cabernet Franc, Petit Verdot
  • Selektion:
    1x 2003 | 13,5 % vol. || 1x 2004 | 13,5 % vol.
    1x 2005 | 13,5 % vol.
  • Passt zu gegrilltem Fleisch, Wild, Lamm und würzigem Käse ganz vorzüglich.

Beschreibung

Château Léoville Poyferré "Caisse Trilogie""

Wir freuen uns, Ihnen dieses besondere Etui mit 3 Magnums aus den Jahrgängen 2003, 2004 und 2005 präsentieren zu können. Dieses Box-Set in limitierter Auflage wurde für die großen Liebhaber von Château Léoville Poyferré entwickelt, damit sie die Quintessenz des Léoville Poyferré-Stils durch 3 Jahrgänge auf ihrem Höhepunkt (wieder) entdecken können.
Die Jahrgangsweine von Château Léoville Poyferré sind in der Weinregion Saint-Julien verwurzelte Rotweine, die aus den Rebsorten Cabernet Sauvignon, Merlot, Cabernet Franc, Petit Verdot bestehen. Wie alle erstklassigen Gewächse der Region besticht der Wein durch Aromen dunkler Früchte wie Schwarze Johannisbeere oder Brombeere und Zedernholz in der Nase, sowie am Gaumen. Die Tannin-Struktur dieser Weine bietet ein exzellentes Alterungspotenzial.

BESTANDTEILE der Château Léoville Poyferré Selektion "Caisse Trilogie"

2003 Château Léoville Poyferré (1,5 l - 13,5 % vol.)

Der Jahrgang des 2003 Château Léoville Poyferré bietet eine tiefe Granatfarb.  Die Nase ist sehr offen und schmeichelhaft, hervorgehoben durch rauchige Noten von Leder, Toast aber auch von Gewürzen, Vanilledüften und sehr subtilen schwarzen Beeren. Am Gaumen ist der Wein üppig und großzügig. Es behält eine seidige Textur, feine und samtige Tannine. Ein kraftvoller und rassiger Wein mit langem Abgang und einem Hauch von Frische, der bestätigt, dass dieser Wein noch gute Jahre vor sich hat.

Auszeichnungen:
Robert Parker: 96 Punkte
Wine Spectator: 95 Punkte

2004 Château Léoville Poyferré (1,5 l - 13,5 % vol.)

Der Jahrgang des 2000 Château Léoville Poyferré überzeugt in einem intensiven granatrot. Die Nase ist sehr offen mit Noten von Brandy-Kirschen und marmeladigen Sauerkirschen. Wir finden viel Tiefe mit Noten von Zedernholz und Röstung. Eine sehr komplexe Nase, die es geschafft hat, einen jugendlichen Glanz zu bewahren. Am Gaumen ist der Wein sofort voll und fleischig. Die Tannine sind präsent und fein. Der Wein entwickelt sich zu tieferen Aromen von Mokka und intensiver dunkler Schokolade. Ein anhaltender und warmer Abgang für einen großartigen gastronomischen Wein.

Auszeichnungen:
Robert Parker: 93 Punkte
Wine Spectator: 90 Punkte

2005 Château Léoville Poyferré (1,5 l - 13,5 % vol.)

Der Jahrgang des 2010 Château Léoville Poyferré ergießt sich in dunklem granatrot ins Glas. Die Farbe ist glänzend und klar. Die Nase ist sehr konzentriert. Noten von marmeladigen schwarzen Früchten treten hervor, mit leicht rauchigen und gerösteten Noten. Es gibt einen Hauch von Zedernholz, der Düfte von Eukalyptus und einen Hauch von Frische mit sich bringt. Der Gaumen ist voll und fleischig. Die Tannine sind immer noch eingängig, aber die Textur des Weines bleibt seidig. Der Retro-Geruch bestätigt die in der Nase wahrgenommenen Aromen: marmeladige schwarze Johannisbeere, zart holzig, blonder Tabak. Dieser Wein hat eine außergewöhnliche aromatische Persistenz mit einem frischen Abgang für einen berauschenden Jahrgang.

Auszeichnungen:
Robert Parker: 93 Punkte

SERVIERVORSCHLAG:
Die trockenen Rotweine passen zu vielen herzhaften Gerichten, wie gegrilltem Fleisch, Lammkotelett, gebratener Ente
aber auch zu kräftigen Speisen wie Wild oder Lamm sowie zu Käse mit Charakter wie Roquefort-Käse.

Über Château Léoville Poyferré

Château Léoville Poyferré ist eines der berühmten Weingüter in Bordeaux. Seit 1855 ist das Weingut als „Deuxième“ Grand Cru Classé eingestuft, zweithöchste Stufe der Bordeaux-Klassifizierung. Die 80 Hektar Rebfläche von  Château Léoville Poyferré liegen in der Appellation Saint-Julien.
Im Weinberg wird nach den Vorgaben des SME (Système de Management Enviromental) gearbeitet. Durch nachhaltiges und sorgsames Wirtschaften konnte inzwischen die H3-Zertifizierung, die Höchste Stufe für Umweltverträglichkeit in Frankreich errungen werden. Bei der Ernte der Trauben kommt ausschließlich Handlese zum Einsatz, nachdem vorher das önologische Team die Reben inspiziert und den idealen Lesetermin festgelegt hat. 
Im Keller wird das Lesegut doppelt selektiert, bevor es in Stahltanks vergoren und schließlich in kleinen französischen Eichenfässern über 18 Monate ausgebaut. Die Einzelweine werden schließlich verschnitten, um die besten Charakteristika der einzelnen Lagen zu vermählen.

Expertise


Land: Frankreich


Region: Saint-Julien


Jahrgang: 2003, 2004, 2005


Geschmack: trocken


Inhalt: 4,5l (= 3x 1,5l)


Alkoholgehalt: 13,5% vol.


Trinktemperatur: 14-18° C


Art: Wein


Rebsorten: Cabernet Sauvignon, Merlot, Cabernet Franc, Petit Verdot


Allergene: Sulfite


Hersteller: Château Léoville Poyferré, 38 Rue de Saint-Julien, 33250 Saint-Julien-Beychevelle, Frankreich


Inverkehrbringer: GCF Grands Chais de France,1 Rue de la Division Leclerc, 67290 Petersbach, Frankreich